Meine Produkte bei DaWanda

Freitag, 24. Februar 2012

Möhren-Bratlinge mit Okara






Da ich 12 Gläser Sojajoghurt und 2 l Sojamilch gemacht habe, blieb viel Okara (das Feste von der Sojabohne) übrig. Also habe ich im Thermomix genauso viele Möhren gehackt, wie Okara, etliche Zehen Knoblauch dazu rein geworfen. Mit der Hand gut vermischen. Nun geben Sie dazu: 4 Tassen gemahlene Kichererbsen (dazu hackt man sie erst im trockenen Thermomix und gibt sie dann in die Getreidemühle - und erhält feinstes Mehl). 4 Tassen selbstgemachtes Paniermehl (getrocknetes Brot auf der Heizung getrocknet in den Thermomix geben, in Schraubgefäßen aufbewahren), und 2 Tassen Gluten. Dies Menge gilt für eine große Schüssel voll - machen Sie einfach den Teig formbar! Würzen: Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Cardamom.

Die Hälfte des Teiges habe ich in der Pfanne mit Olivenöl angebraten und im Backofen auf einem Blech noch mal 30-40 Min bei 180 °C weiter gebacken.

Serviert wurde es mit Soja-Mayonnaise: 1 Glas selbstgemachter Soja-Joghurt mit Zitronensaft, ger. Zwiebel, Olivenöl und Salz anmachen und mit 1 Eßl Kürbiskernöl garnieren.
Oder als Auflage auf ein Salatblatt, Gurke und Zwiebel auf ein selbstgebackenes Brötchen, oder zu Kartoffelsalat oder oder...

MÖHREN-BRATEN:

Den restlichen Teig habe ich in geölte Brotbackformen gedrückt, mit Hefeflocken bestreut, und mit Margarine-Flöckchen belegt und bei 180 °C 45 gebacken. Ein köstlicher Brotaufstrich!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen