Meine Produkte bei DaWanda

Donnerstag, 19. April 2012

Leinsamen-Schokospeise

1/2 Tasse Leinsamen mit 3/4 l Wasser und 1 Blockschokolade aufkochen, mit Stevia würzen. Achtung: Die Konsistenz ist wie ein Eiweiß-Schleim. Mir schmeckt es. Mit Schlagfix und Leinsamen verzieren.

Romanesko-Salat



Bissfest gegarter Romanesko mit 1/2 in Stücke geschnittener Zwiebel, frischem Wild-Schnittlauch und in Scheiben geschnittener vegetarischer Wurst mit Saft einer Zitrone, Olivenöl und Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffelsuppe mit Bärlauch

Reste vom vegetarischen Kartoffelbrei (mit Sojamilch gekocht) mit Wasser verlängern, mit Brühe abschmecken, aufkochen. Bärlauch geschnitten dazu geben. Nicht mehr kochen.

Burghul-Kokosnusspfanne mit Paprika

In der Pfanne in Margarine 1 geschn. Zwiebel anrösten, 2 geschnittene Paprika dazu geben. Reste von Burghul (der wird einfach nur mit kochendem Wasser überschüttet und mit Brühe gewürzt) - in die Pfanne geben, alles anbraten. Dann mit 200 g Kokosmilch übergießen und mit vegetarischer Brühe abschmecken.

Zitronen-Bananen-Frühstück vegan

1 Zitrone auspressen, 1 Banane mit der Gabel zerdrücken. 1/2 Paket Schlagfix schlagen, die Früchte drunter heben mit 1 Pr Stevia würzen. Reste vom Schokopudding.
Dazu Müsli...

veganer Schoko-Kaffee

1 l Wasser, 60 g Blockschokolade, 6 Schalen von Kardamom, 1/4 Roh-Rohrzucker und 2 Eßl geröstete und gemahlene Lupinensamen.

Alles zusammen aufkochen.
Vom Rest einen Schokopudding mit Mondamin kochen! Lecker!

Burghul-Bärlauch-Brotaufstrich

1 Tasse Reste von Burghul, 1/2 Tasse Margarine, Gewürze: Salz, Pfeffer, und 1 Tasse in Streifen geschnitter Bärlauch.

Walnuss-Blechkuchen



200 g Vollrohrzucker, 250 g Walnüsse gemahlen oder gerieben, 150 g Weizen gemahlen 50 g Gluten 1-2 Teel Kakaopulver bzw. Caruba, 1 Teel Zimt, 1 Eßl Vanillezucker, 1 Msp gem Gewürznelken gem,
2 dl Wasserkefir, 250 g Margarine,so viel Mehl zum Kneten, dass ein weicher Teig entsteht


Alles auf einem Brett mit Mehl kneten, auf ein mit Backpapier aufgelegtes Blech legen.  Marmelade Fingerdick drauf streichen,

Bei 175 °C 35 Minuten backen.

Sonntag, 1. April 2012

veganer Kuchen - wunderbar gelungen!

Eigentlich wollte ich Waffeln backen - vegan. Aber dieser Teig wurde nur was in der Kastenform und in den Muffins-Förmchen:

Ich nahm ein ganz normales Rezept für Rührteig. Das Mehl ersetzte ich zu je einem Drittel mit gemahlenem Weizen, Hirse und Buchweizen. Den Zucker ersetzte ich - etwas weniger - mit braunem Roh-Rohrzucker. Die Eier ersetzte ich mit: 1 Ei mit 1 Eßl Kichererbsenmehl (die kichererbsen im Thermomix mixen, anschließend durch die Getreidemühle jagen) und 1 - 1,5 Eßl Sojamilch, ein anderes Ei mit 1 Eßl Lupinenmehl und entsprechend viel Sojamilch.

Statt der angegebenen Milch nahm ich halb Sojamilch, halb Sprudel. Als Backpulver nahm ich Weinsteinbackpulver.

Die Muffins bestreute ich mit Sonnenblumenkerne, auf den Kuchen kam Zitronensaft mit Puderzucker... wäre aber nicht nötig gewesen, ist fast zu süß!

Beide Kuchen schmecken wunderbar - und bei diesem Rezept werde ich jetzt bleiben!