Meine Produkte bei DaWanda

Freitag, 25. November 2016

Kartoffelbrei, vegan, mit Selleriescheiben und Sprossengemüse

Lactosefrei, Glutenfrei, Eifrei, vegan



Suppe:

 Kartoffelschalen, Zwiebelschalen, das Grün von dem Sellerie, 1 Möhre,
1 Eßl Koriander, Einige Wacholderbeeren, ein paar Nelken
mit viel Wasser Gemüsebrühe 2 Stunden lang kochen. Mit Sojasoße und Gemüsebrühe abschmecken.
Mit Resten vom Reis oder Nudeln vom Vortag und den geschnittenen Möhren und Keimlingen von Radieschen servieren.


 Kartoffelbrei und Selleriescheiben

12 mehlige Kartoffeln mit Salz und Kreuzkümmel kochen.
1 Tasse Hafermilch mit 2 Eßl Margarine, Salz, Muskatnuss aufkochen. Abschalten.
Mit der Kartoffelpresse die Kartoffeln reinpressen und mit dem Schneebesen gut schlagen.

Im AMC-Topf Selleriescheiben mit wenig Wasser und Gemüsebrühe garen.


Mungbohnenkeimlinge und Linsenkeimlinge

aus der Keimlingsküche in AMC Topf geben, 1 rieisige Zwiebel dazu, wenig Wasser und Salz und 1 Eßl Apfelessig dazugeben. 20 Min garen.

Donnerstag, 24. November 2016

Felafel im Backofen, eifrei, vegan, lactosefrei



Auf das laufende Thermomix-Messer fallen lassen:

1-2 Zehen Knoblauch
1-2 Zwiebeln, geschält und geviertelt
1 500g-Glas voll mit gekeimten Kichererbsen
1 kl Tasse Burghul
1,5 Tassen gekeimte Weizenkörner
1 Handvoll Kardamom frisch
1 Teel Kardamom
1 Teel Kreuzkümmel
1 Teel Bockshormkleesamen gemahlen
1 Teel Salz
1 Teel Chilli
1/2 Tasse Olivenöl

sehr lange mixen, der Burghul muss ganz gemahlen sein (evtl zuerst mahlen, und beiseite stellen!)
Wenn der Teig noch nicht fest genug ist, Mehl hinzugeben.

Auf ein gefettetes Blech Häufchen setzen (man kann sie natürlich auch schöner formen, als ich... ;)
und bei 235 ° 30 Minuten backen.

Dazu Salat und Radieschen-Keimlinge und Tomaten und vegane Majonnaise servieren.

Veganer Dattel-Nusskuchen mit Schokolade: Eifrei, Glutenfrei, vegan




Im Thermomix mahlen:

100 g Haselnüsse
100 g Walnüsse
 80 g brauner Zucker
250 g Datteln, entsteint und eingeweicht
2 Bananen
60 - 100 g Sojade mit Kokos
1 Beutel Vanille-Puddingpulver
1 Teel Anis gemahlen
1 Beutel Vanillezucker
1/2 Beutel Weinstein-Backpulver

1 Tafel Blockschokolade im Topf erwärmen, dazu geben.

Den schwer fallenden Teig in eine Kuchenform fallen lassen, am besten mit einer Backfolie drunter,

bei 200 ° 40 Minuten backen.
Gut abkühlen lassen und mit Kokos-Sahne verzieren.
Mit eingelegten Kirschen zusammen schmeckt er wunderbar fruchtig und frisch.







Donnerstag, 10. November 2016

Hummus:  Eifrei, Lactose-frei, Glutenfrei



1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Tassen gekochte Kichererbsen

1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und im Thermomix auf das laufende Messer einwerfen.
2 Tassen gekochte Kichererbsen (Man kocht sie 1 Stunde lang. Wer wenig Zeit hat, sie einzuweichen, der gibt einfach Natron ins Einweichwasser, dann kann man sie nach 3-4 Stunden schon weich kochen)
Himalayasalz
1 Eßl Kokosöl
2 Eßl Kürbiskerne
2 Eßl Sesammus (kann auch wegfallen)
4 Eßl Soja-Joghurt

Alles gut mixen.
Als Salat oder auf Brot servieren.

Drüberstreuen: Ssumak (Essigbaumblüten aus dem Arabischen Laden, kann auch durch Paprikapulver ersetzt werden)
1 Eßl Olivenöl


Gluten-Gulasch mit Aubergine


Zu den Burghul-Resten vom Vortag gibt es Gluten-Gulasch:

1 kl Aubergine
Rapsöl
1 Zwiebel
Olivenöl
4 Scheiben Glutenbraten /siehe voriges Rezept
1 Zehe Knoblauch
1/2 Teel Kräutersalz
 Eßl Gemüsebrühe

1 kl Aubergine würfeln und in Rapsöl glasig braten, beiseite stellen.
Im gleichen Topf 1 Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten, dann 4 Scheiben Glutenbraten in Würfel geschnitten und die Auberginen dazu geben. Gut mit Wasser ablöschen, mit 1 Zehe Knoblauch in Kräutersalz gepresst und 1 Eßl Gemüsebrühe abschmecken.

10 Minuten köcheln lassen.

1/4 Tasse Soja-Joghurt
1/4 Tasse Soja-Sahne
1-2 Eßl Bio-Mehl oder Reis gemahlen dazugeben,
in das kochende Gulasch geben und kurz aufkochen.

Mit Zitronensaft 1/2 Zitrone abschmecken.





Hamburger mit Kokos-"Schmalz" und Gluten


Je 1 selbstgebackenes Vollkorn-Brötchen mit Kürbiskernen aufschneiden.

Kokos-"Schmalz"

2 Eßl Kokosöl
1 Knoblauchzehe in
1/4 Teel Kräutersalz hineinpressen
1/2 Apfel ganz klein würfeln
1 Eßl gebräunte Zwiebelwürfel (fertig)

Alles vermischen und auf die Brötchen schmieren.

1 Salatblatt

1 Scheibe Glutenbraten (voriges Rezept) mit süßem Senf bestreichen.

Guten Appetit!


Mittwoch, 9. November 2016


Glutenbraten mit Kokos-Majonaise, 

Burghul mit Pimpinelle, 

gebackener Fenchel mit Nüssen und Trockenobst




Glutenbraten:

Im Thermomix mixen (oder mit dem Schneebesen in einer großen Schüssel):

250 g Öl
1,5 Eßl Gemüsebrühe
2 Eßl Hefe-Extrakt
2 geh Eßl Salz
1 Pr. Rauchsalz
1 Eßl Thymian
1 Eßl Oregano
1 Eßl Bockshornklee gemahlen
1 Teel Muskatnuss
Pfeffer
2 Eßl Rohrzucker-Melasse
840 ml Wasser

In eine Schüssel füllen und mit dem Schneebesen unterrühren: 
750g Glutenmehl

Alles in eine geölte Auflaufform geben, es sollte nicht dicker als 5 cm sein und bei 200 ° 1 Stunde im Backofen backen.

Heute gibt es davon Schnitzel. Der Rest wird in der Tiefkühltruhe als Gulasch oder Schnitzel aufbewahrt.


Burghul mit Pimpinelle

1/2 l Wasser
1 Teel Gemüsebrühe
280 Burghul 

Gemüsebrühe im Wasser aufkochen, gewaschenen Burghul dazu geben, kurz aufkochen, und 20 Min bei kleiner Flamme köcheln lassen.
Wer hat, getrocknete Pimpinelle dazu geben.

Gebackener Fenchel mit Nüssen und Trockenobst


2 Fenchel waschen, das Grüne als Gewürz für die Majonnaise klein schneiden.
Fenchel halbieren, das Bittere herauschneiden, in feine Streifen schneiden.

1 Eßl Kokosöl und 1 Eßl Margarine erhitzen
Fenchel darin glasig dünsten
Was man hat dazu geben:

2 geschnittene getrocknete Bananen
Etliche Walnüsse
1 Handvoll Kürbiskerne
3 getrocknete Aprikosen

oder ähnliches... wie Cashewkerne oder Datteln, oder Feigen...

2 Zehen Knoblauch in 1 Teel Himalajasalz pressen.


Kokos-Majonnaise

2 Eßl Kokosöl
5 Eßl Tofu
5 Eßl Soja-Joghurt

mixen, salzen, mit Zitronensaft abschmecken und mit dem Grün des Fenchels würzen.