Meine Produkte bei DaWanda

Sonntag, 12. August 2018

vegane Eis-Sorten

Mit dem veganen Eischnee aus Kichererbsenkochwasser aus dem Rezept für den veganen Johannisbeerkuchen habe ich 3erlei Eissorten gemacht:


1.) Erdbeereis:  1 Tasse gefrorene Erdbeeren im Thermomix mixen.
2 Tassen veganen Eischnee dazu geben, in flache Tupper füllen, einfrieren.


2.) Aprikoseneis: 1/2 Tasse getrocknete Aprikosen, 1/4 Tasse getrocknete Mangos einweichen, oder frische Früchte verwenden, und im Thermomix mixen.
2 Tassen veganen Eischnee dazu geben, Sojasahne schlagen, unterheben, in Tupper füllen, einfrieren.

3.) Waldfruchteis: 1,5 Tassen Waldfrüchte wie Brombeeren, Johannisbeeren und Heidelbeeren mixen, etwas Honig dazu geben. 2 Tassen fertigen veganen Eischnee und 1 Tasse Soja-Joghurt dazu geben, in Tupper füllen, einfrieren.



Das Eis wird entweder mit Apfelmus, Bananenmix - Banane mit Zitrone und Honig, oder mit Pflaumenkompott serviert.


Donnerstag, 9. August 2018

Verwendung von getrockneten Zitronen



Ich stand beim Araber im Laden und vor mir ein Sack mit getrockneten Zitronen.

Ein irakischer Freund sagte mir, ich soll die Zitronen unbedingt mit dem Nussknacker zerkleinern und die Zitronenkerne entfernen, dann schmecken sie nicht so bitter.

Gesagt, getan.

Die Zitronen habe ich folgendermaßen verwendet:


1. Als Tee, schmeckt gut im schwarzen Tee oder zusammen mit dem Gerippe von Walnüssen, was wir statt schwarzem Tee täglich zum Frühstück trinken. Diese Gerippe werden beim Walnuss-Knacken getrennt getrocknet und in Teedosen aufbewahrt.

2. Im Wasser-Kefir mit eingeweicht. Das Problem beim Kefir ist: Im Sommer gibt es selten Bio-Zitronen zum erschwinglichen Preis. So schmeckt der Kefir herrlich säuerlich!

3. Zitronen-Rosmarin-Salz:  1 Teil Rosmarin (frisch aus dem Garten) 2 Teile getrocknete Zitronen, 2 Teile Himalaja-Salz. Alles zusammen im Thermomix mahlen. Im Schraubglas aufbewahren.



Veganer Mozarella, roh




250 g Flohsamenschalen im Thermomix fein mahlen.

In ein Glas füllen und trocken im Schrank lagern.

2 Eßl Flohsamenschalen in eine Schüssel geben, mit 400 ml Wasser vermischen.
Wer noch 1 gestr. Teel Guarkernmehl dazu gibt, bekommt einen härteren Käse.


100 g Cashewkerne 1-2 Stunden einweichen (Im Sommer weiche ich nur 1/2 Stunde lang ein!)
gut abgießen, waschen und im Thermomix mixen.

1-2 Eßl Öl dazu geben,
1 Teel Salz (mit getr. Zitronen und Rosmarin schmeckt es am besten!)
etwas Pfeffer.


Die eingeweichten Flohsamenschalen dazu geben, gut durchmixen.

Die Hälfte in eine Tupper geben, die andere Hälfte mit geschnittenem Schnittlauch oder anderen Kräutern versehen, ebenfalls in eine Tupper geben, in den Kühlschrank stellen und gekühlt servieren.

Schmeckt am Besten mit Tomaten und frischen Basilikumblättern...


Johannisbeerkuchen mit veganem Eischnee



Heute ist mir der festeste vegane Eischnee gelungen, den ich je gemacht habe!:

2 Tassen Kichererbsen über Nacht einweichen, abspülen, mit viel Wasser ohne Salz 60 Minuten kochen.
Kichererbsen in ein Sieb schütten, das Kochwasser auffangen, etwas abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.

Für den Kuchen:
1 Tasse Margarine
1 Tasse brauner Zucker
1/2 Tasse Lupinenmehl oder veganer Ei-Ersatz für 1 Ei
1 Tasse Mehl

alles im Thermomix zu Teig verarbeiten, in runde Kuchenform geben, mit Rand.

2 Tassen TK-Johannisbeeren darauf verteilen.


Super Eischnee:

Im trockenen Thermomix 170 g Zucker und 1 Eßl Vanillezucker zu Puderzucker verarbeiten, in eine Extra-Schüssel umfüllen.

250 g vom Kichererbsenwasser in den Thermomix geben, (extra Ausspülen nach dem Puderzucker ist nicht nötig!)
1/2 Teel Natron
2 Eßl Zitronensaft
1 Teel Guarkernmehl

Schmetterling einsetzen und auf Stufe 4  7 Minuten schlagen.

Dann den Puderzucker dazu geben und weitere 4 Minuten auf Stufe 4 schlagen.

Jetzt ist der vegane Eischnee super hart und kann auf die Johannisbeeren verteilt werden.

Im vorgeheizten Backofen auf 180 °  40 Minuten backen.




Dienstag, 27. Juni 2017

veganer Sojamilchkäse

Der Käse schmeckt etwas pappig, so ähnlich, wie Schmelzkäse. Deshalb habe ich ihn gleich mit getrockneten Tomaten vermischt und so zu Brot oder Kartoffeln serviert:

1 l Sojamilch
1 Eßl Gemüsebrühe
3 Eßl Hefeflocken
2 Eßl Olivenöl
2 Eßl Speisestärke (andere verwenden 1 Eßl Johannisbrotkernmehl)

im Thermomix mixen,
auf 100 °C stellen, und auf 8 Minuten,

dann 1 Eßl Guarkernmehl ins laufende Messer kippen, da es sofort dick wird.

Abkühlen lassen im Topf

Dann dazu geben: 1/2 Tasse getrocknete Tomaten
5 Frühlingszwiebeln
1/2 Tasse grüne Oliven
1 Knoblauchzehe


Donnerstag, 22. Juni 2017

Vegane Lauch-Quiche


Von dem Rezept Cashew-wie-Käse 2 Tassen verwenden und mit der gleichen Menge Okara vermischen. (Herstellung von Okara im vorigen Rezept: Kokosmakronen)

Gut mit Gemüsebrühe würzen.

Davor 1 veganen Teig in die Form geben:

1,5 Tassen gemahlenen Buchweizen,
1/2 Tasse Walnüsse - zu Mus gemixt
1 Eßl Tahini oder 2 Eßl Margarine
Salz

Alles gut vermengen, dann in die Glasform drücken und bei 180 °C 20 Min backen.

In der Zeit 5 Stangen Lauch halbieren, gut waschen, schneiden und im AMC Topf mit wenig Wasser garen.

Den Teig abkühlen lassen, den Lauf drüber geben, evtl. etwas salzen, mit der Cashew-wie-Käse - Okara-Masse bestreichen und in den Kühlschrank geben. Kann gleich - oder am nächsten Tag 30 Min bie 160 °C gebacken werden.

Gefüllte Buchweizen-Brötchen




Hefeteig herstellen aus
2 Tassen braune Hirse mahlen
2 Tassen Buchweizen mahlen
4 Tassen Weizenmehl
1 Päckchen Hefe
2 Eßl Zucker
2 Eßl Olivenöl
1 Eßl Salz


Die Füllung vorbereiten:

1/2 Glas selbst gemachtes Sauerkraut
1 Tasse frisch gehackte Kräuter, wie Petersilie, Dill und Korianderkraut
1 Glas Mungbohnen-Keime
Kräutersalz
3 Frühlingszwiebeln in Scheiben geschnitten


Nach dem Aufgehen des Teiges: Je eine Kugel Teig zu einer flachen Scheibe auf der Handfläche drücken, eine Handvoll Füllung hineingeben und schließen. Auf Backpapier auf ein Backblech geben und noch mal eine halbe Stunde gehen lassen.

In den kalten Ofen schieben und bei 185 °C 1 Stunde backen.